Den Begriff starke Frau höre ich regelmäßig. Ich habe mir aber nie richtig Gedanken darüber gemacht, was das eigentlich bedeutet. Erst vor kurzem, als wir das Snow Leopard Outfit für Stronger geshootet haben, fragte ich mich was das eigentlich ist – eine starke Frau. Wahrscheinlich kam die Frage deswegen, weil es in den Bergen beim Shooten ziemlich kalt war. Und weil ich bei der Kälte ganz schön stark sein musste, um das Shooting nicht abzubrechen. Den Begriff starke Frau wie wir ihn heute kennen, haben wir in erster Linie den Frauen aus den 60-er zu verdanken, die eine Vorstellung darüber, was eine starke Frau ist, wieder ans Licht gebracht haben. Frauen wie Alice Schwarzer und Simone de Beauvoir. Aber die feministische Bewegung repräsentiert nur eine Seite der starken Frau, schließlich gab es starke Frauen schon in den Zeiten, wo vom Feminismus noch gar keine Rede war. Wie sind denn die anderen Seiten? Und was ist das eigentlich – eine starke Frau? Kommt mit, wir gehen gemeinsam auf die Suche nach ihr!

Mütter wie meine waren starke Frauen. Selbstbestimmt, gebildet, berufstätig, karriereorientiert. Als Töchter der Nachkriegszeit waren sie früh auf sich selbst gestellt. Die Mütter unserer Müttern waren damals mit den Folgen des II. Weltkriegs beschäftigt – Städte, Länder und das ganze Leben mussten aus den Trümmern wieder aufgebaut werden. Es gab nicht viel Zeit für die Kinder, der notdürftige Alltag hat alles bestimmt. So haben unsere Mütter früh gelernt stark sein zu müssen. Und wir haben es von ihnen auch gelernt. Nur im Laufe der Jahre habe ich festgestellt, dass mir von der Stärke der Frauen aus der Generation meiner Mutter etwas fehlt. Bereits vor einigen Jahren habe ich mich auf die Suche danach gemacht, was diese berüchtigte Stärke eigentlich ist. Und ich habe dabei eine ganze Menge interessante Sachen entdeckt.

NICHT ALLES IST STÄRKE, WAS DANACH AUSSIEHT

Genauso wie nicht alles Gold ist, was glänzt. Für mich gehört zur Stärke auch die Fähigkeit manchmal schwach sein zu können. Und sich nicht um jeden Preis zu zwingen, immer stark zu sein. Oft bringt dieses „immer stark sein“ Konsequenzen für die körperliche oder psychische Gesundheit mit sich. Ich gebe zu, das Leben verlangt oft von uns stark sein zu müssen. Aber zwischen den Momenten der Anspannung müssen auch die Momente der Entspannung kommen, damit alles im Gleichgewicht bleibt.

Das gehört zu einer der wirklichen Stärken der Frau: zu wissen, wann etwas genug ist. Das ist kein Wissen, welches man an der Uni erlernen kann, das entspringt dem Urinstinkt der Frauen. Frauen sind den Tieren sehr ähnlich – Tiere, genauso wie Frauen, bekommen diese besondere Art von Wissen nicht aus Büchern. Sie bekommen es aus dem Bauch. Nennt es Intuition, wenn ihr wollt. Das ist die erste Gemeinsamkeit zwischen einer Frau und dem Schneeleoparden.

STARKE FRAUEN SIND INTUITIVE WESEN

Intuition ist wie ein Kompass im Leben: sie zeigt uns, in welche Richtung wir gehen sollten. Was wir studieren sollten, welchen Mann wir heiraten sollten und welchen unter gar keinen Umständen. Wann ist die Zeit Kinder zu kriegen und wann ist die Zeit alles liegen zu lassen, um zu sich selbst zurückzukehren. Intuition führt uns durch das Leben wie ein durch die Wälder und Berge streifender Schneeleopard. Die Intuition zeigt uns den Weg und beschützt uns. Frauen, die ihren inneren Schneeleoparden verloren haben, sind oft orientierungslos im Leben und treffen nicht selten falsche Entscheidungen. Da hilft nur eins – den eigenen Schneeleoparden wieder zu finden und ihm zu folgen.

Ein Schneeleopard, genau wie eine Frau, geht immer eigene Wege und fühlt sich nicht verpflichtet die Erwartungen von Anderen zu erfüllen. Man wirft oft den Frauen vor, dass sie unlogisch sind. Das simmt natürlich nicht. Frauen haben ihre eigene Logik, wie die Tiere. Starke Frauen bestehen nicht nur aus den Verhaltensregeln und dem trockenen Verstand, sie sind oft auch verspielt, wie Tiere. Außer sie saßen zu lange im Käfig aus Dogmen und Verpflichtungen. Etwas nicht ernst zu nehmen, ist übrigens auch eine Stärke, die oft hilft eine Lösung für ein Problem zu finden.

STARKE FRAUEN KENNEN IHRE BEDÜRFNISSE

Genauso wie Schneeleoparden kennen starke Frauen ihre wahren Bedürfnisse. Wenn sie hungrig sind, essen sie, wenn sie müde sind, schlafen sie, wenn es Zeit ist zu jagen – dann jagen sie. Ein Schneeleopard jagt nur so viel, wie viel er zum Essen braucht, und eine starke Frau arbeitet niemals aus Ehrgeiz bis zum Burnout. Sie kennt ihr eigenes Wesen, ihre Belastbarkeit und ihre Grenzen. Und wie viel Ruhe, Schlaf und Essen sie braucht, um sich wohl zu fühlen. Unsere Zivilisation schreibt uns viel vor. Wann wir essen sollten – und wir essen nach Uhrzeit oder aus Frustration, aber nicht weil wir wirklich Hunger haben. Was wir kaufen sollten – dadurch entstehen viele unnötige Käufe von Sachen, die wir gar nicht brauchen. Junge Mädchen und reife Frauen setzen sich unter Druck einen Boyfriend haben zu müssen, obwohl sie gerade mit sich selbst glücklich sind. Und trauen sich nicht einen Mann anzusprechen, der ihnen wirklich gefällt. Ich kann mir auch keinen Schneeleopard vorstellen, der wegen einem Bedürfnis ein schlechtes Gewissen bekommen würde. Eine starke Frau auch nicht.

STARKE FRAUEN SIND AUTHENTISCH

Starke Frauen haben keine Angst lächerlich zu wirken. Selbst wenn sie auf die Idee kommen einen rosa Tüllrock zu tragen. Sie folgen nicht den Trends, sie erschaffen ihren eigenen Style und versuchen nicht ihr eigenes Erscheinungsbild der Konformität zu unterwerfen. Sie tragen ihre Sonnenflecken im Gesicht stolz wie ein Schneeleopard seine Zeichnung im Fell. Wenn eine starke Frau ein Bedürfnis nach Schmusen verspürt, teilt sie es auch unmittelbar mit. Und wenn sie verärgert ist, teilt sie mit der Krallenpfote aus, wie es ein verärgerter Schneeleopard machen würde. Das hat damit zu tun, dass eine starke Frau, genauso wie ein Schneeleopard, Angst vor gar nichts hat. Sie ist unangepasst, wie ich schon im Blogpost über böse Mädchen geschrieben habe. Und damit sehr authentisch. Aber ein Schneeleopard ist auch ein Raubtier. Und Raubtiere sollte man nicht ärgern.

EINE STARKE FRAU GEHÖRT NUR SICH SELBST

Es gibt noch eine Seite, die zu einer starken Frau gehört: sie ist frei und gehört nur sich selbst. Nicht ihrem Boyfriend oder Ehemann, nicht den Kindern, nicht ihren Freunden und nicht dem Arbeitgeber. Sie entscheidet selbst wer wie viel Platz in ihrem Leben haben darf. Sie folgt immer ihrem Herzen und geht ihre eigene Wege, wie ein Schneeleopard. Ich bin fest davon überzeugt, dass jede Frau bei der Geburt einen Schneeleoparden ausgeteilt bekommt. Wenn ihr im Schnee spazieren geht, schaut mal nach hinten oder zur Seite. Vielleicht seht ihr im Schnee neben den Fußabdrücken eurer Stiefel auch die Pfotenabdrücke eines Schneeleoparden?

Starke Frau Schneeleopard La Blonde Blog

Fitness Blog La Blonde München

Fitness Fashion Blog La Blonde

Wendelstein Panorama La Blonde Fashion Blog Deutschland

La Blonde Fashion Fitness Sport Blog

Fitness Outfit Stronger La Blonde Blog

OUTFIT

Tights Stronger hier
Sport Bra Stronger hier
Jacket Stronger hier
Tanks Stronger hier
Sneaker Nike hier

3 Kommentare