Kochen fängt beim Einkaufen an. Nicht erst am Herd. Das dachte ich mir letztens, als ich am Viktualienmarkt grünen Spargel und Erbsen für mein Risotto gekauft habe. Kochen fängt mit dem Duft der Gewürze, den vielen Blumen überall am Markt und der sonnigen Stimmung an. Mit all diesen Dingen, die ich am Viktualienmarkt so gerne mag. Kochen fängt noch vor dem Einkaufen mit einem Frühstück im Café Nymphenburg an, wo sich die typische Münchner Lebenseinstellung in Genuss und Geruhsamkeit manifestiert. Und das sind die wichtigsten Zutaten für mein Risotto mit Erbsen und Spargel: Gewürzdüfte, Blumenfarben, südländische Atmosphäre, Sonnenlicht. Dazu kommen noch Reis, Weißwein und Pecorino.

Kochen ist viel mehr ein magisches Ritual als ein einfaches Zusammenwerfen von Zutaten in den Topf. Probiert mal selbst: stellt euch beim Einkaufen vor, ihr seid irgendwo in Süditalien. Vergesst euren Alltag und konzentriert euch auf hier und jetzt, auf die Düfte und Farben. Setzt euch beim Spargel Schälen in die Sonne. Ihr werdet überrascht sein, wie gut es dann schmeckt! Und hier ist das Rezept:

Risotto mit Erbsen und Spargel Rezept

4 Portionen

Zutaten

300 gr Risottoreis
800 ml Geflügel Fond von Lacroix
4-5 Schalotten
Weißwein, ich mag am liebsten Pinot Grigio von Zonin
1 Bund grüner Spargel
1 Tasse geschälte frische Erbsen (tiefgefroren geht auch)
Pecorino Käse
Etwas Butter und Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung

1   Zuerst den Spargel am unteren Drittel schälen und das untere Ende abbrechen. Spargel in 3 cm dicke Stücke schneiden. Wasser mit Salz und 1 TL Zucker aufkochen und die Spargelstücke darin 8 bis 10 Minuten kochen. Auf einem Sieb abtropfen lassen.

2   Danach Schalotten schälen und klein würfeln. In etwas Olivenöl glasig dünsten, später kommt auch etwas Butter dazu. Wenn die Schalotten eine goldene Farbe bekommen haben, Reis dazu geben und bei öfterem Rühren ca. 10 Minuten anbraten – aber nicht braun werden lassen! Einen guten Schuss Wein dazugeben.

3   Wenn der Wein verdampft ist, heissen Geflügelfond dazugeben. Reis sollte mit dem Fond bedeckt sein. Wenn Fond vom Reis komplett aufgenommen ist, noch etwas Fond nachgießen und wieder bei kleiner Hitze einziehen lassen. Das Ganze wiederholen, bis der ganze Geflügelfond aufgebraucht ist (ca. 20 Minuten). Gelegentlich umrühren.

4   Inzwischen 2 EL gerieben Pecorino unterrühren, salzen und pfeffern. Zum Schluss sollte das Risotto eine cremige Konsistenz haben. Spargelstücke und Erbsen (falls tiefgefroren erst auftauen) vorsichtig unterrühren und noch 3-5 Minuten kochen. Mit Pecorino bestreuen und servieren. Bon Appétit!

Risotto mit Erbsen und Spargel Rezept La Blonde

Risotto mit Erbsen und Spargel Foodblog München La Blonde

Risotto mit Erbsen und Spargel Foodblog La Blonde

Risotto mit Erbsen und Spargel Rezept Foodblog München La Blonde

Risotto mit Erbsen und Spargel Rezept La Blonde Food Blog

Risotto mit Erbsen und Spargel Rezept La Blonde Blog

Und wenn danach noch die Lust auf eine Nachspeise kommt, habe ich ein noch ein Waffel-Rezept zum Verlieben!

Tags:
Keine Kommentare