Das Herz des Ozeans | Cabo de São Vicente, Portugal

Cabo de Sao Vicente Portugal La Blonde-blog

Das Herz des Ozeans | Cabo de São Vicente, Portugal

Heute zeige ich euch meine absolute Top-Location in Portugal: Cabo de São Vicente. Es ist einer der schönsten Orte, die ich je in Europa gesehen habe. Manche Locations sind so schön, dass sie auf uns irgendwie verändernd wirken, so ging es mir hier. Cabo de São Vicente hat mich so tief beeindruckt, dass ich das Gefühl hatte, diesen Ort als anderer Mensch zu verlassen. Ich finde überhaupt, dass jede Reise auf uns wirkt und uns ein bisschen verändert. Für mich war Reisen immer schon viel mehr als einfach von A nach B zu fahren. Vielleicht schreibe ich demnächst einen Blogpost darüber, warum wir so gerne reisen, was wir auf Reisen suchen und was die Reisen mit uns machen. Aber heute erzähle ich euch von einem Ort am Ende Europas, wo man nicht nur das laute Wellenrauschen und den Wind hört, sondern das Herz des Ozeans.

Cabo de São Vicente: ein magischer Ort am Ende der Welt

Als ich zum Cabo fahren wollte, hatte ich noch überhaupt keine Ahnung, was dort auf mich wartet. Ich habe einfach nach dem nächstgelegenen Leuchtturm gegoogelt um ein paar Bilder für den Blogpost über die Sehenswürdigkeiten der Algarve zu machen. Aber schon auf dem Weg zum Cabo de São Vicente habe ich das Gefühl bekommen, dass auf mich dort etwas größeres wartet, als einfach nur ein Leuchtturm. Mein Hotel war in Carvoeiro, und der Weg von Carvoeiro nach São Vicente war typisch für die Algarve: gelbe Sandsteinfelsen, grüne Büsche, türkisfarbener Ozean und blauer Himmel. Nach Lagos hat die Landschaft sich verändert: statt Felsen gab es jetzt nur noch Flachland ohne Bäume oder Büsche, der Ozean ist ganz dunkel und der Himmel pastell-matt geworden. Das allermerkwürdigste war das stärker werdende Gefühl, dem Ende der Welt immer näher zu kommen. Eigentlich stimmt es auch, Cabo de São Vicente ist der letzte Punkt im Südwesten Europas. Weiter, auf der anderen Seite des Ozeans nach Westen liegt Amerika und nach Süden – der afrikanische Kontinent.

 

Portugal coast Lighthouse La Blonde blog

 

Der letzte Ort vor Cabo de São Vicente ist Vila do Bispo, und danach läuft die Landstraße zum Cabo. Es lohnt sich allein schon dorthin zu fahren, um diese spektakuläre Straße zu sehen. Die Straße läuft so gerade, als ob man sie mit einem Lineal verlegt hätte. Sie läuft bis zum Horizont, wo man die dunkle Silhouette des Leuchtturms und im Hintergrund die riesige orangefarbene Sonne sieht. Links und rechts von der Straße von der Sonne ausgetrocknetes Gras, kein einziger Baum ist da, was für die Landschaften der Algarve ziemlich untypisch ist. Und nachdem ich ein paar hundert Meter die Straße entlang gefahren bin, kam etwas, wovon mir das Herz stehen geblieben ist: langsam kam ein riesiges Plateau hoch. Es liegt daran, dass die Straße langsam nach unten läuft, und wenn man sie fährt, entsteht so ein Effekt, als ob das Plateau langsam hochkommen würde. Wie in einem Science-Fiction-Film, wo man die marsianische Landschaft mir eine Drohne filmt.

 

Road Portugal Algarve La Blonde Travel blog
Lighthouse Cabo de Sao Vicente Portugal La Blonde
Travel blog Vera Hutterer La Blonde

 

Land der Schlangen

Je nähe ich dem Cabo de São Vicente gekommen bin, desto stärker hatte ich das Gefühl an einem absolut magischen Ort zu sein. Das war wie im Traum: man fühlt etwas, weiß aber noch nicht was es ist. Es gibt viele schöne Orte auf der Welt und São Vicente ist einer von denen, aber hier ist auch die Energie ganz besonders. Ein paar Tage später habe ich in Wikipedia gelesen, dass es tatsächlich seit der Steinzeit ein spiritueller und magischer Ort ist. In der Umgebung findet man ähnliche Steine, wie in Stonehenge. Antike Griechen haben diesen Ort das Land der Schlangen genannt. Und für die Römer war das ein Ort am Ende der Welt, wo die Götter wohnen. Ich fand es schon erstaunlich, dass auch ohne alle diese Informationen zu kennen, ich hier so ein unheimliches Gefühl bekommen habe. Wie die Griechen und die Römer vor ca. 10.000 Jahren es offenbar schon hatten.

 

Travel blog La Blonde Algarve Portugal
Europe travel blog La Blonde

 

Ich habe die Zeit so ausgerechnet, dass ich exakt zum Sonnenuntergang dort ankomme. Was ich da gesehen habe, werde ich nie vergessen können: roter leuchtender Himmel, eine riesige Sonne versinkt in den eiskalten atlantischen Wellen die laut am Felsen brechen. Am Cabo de São Vicente war ich nicht allein – obwohl es Winter war, war der Parkplatz voll. Die Menschen in Anoraks haben sich auf dem Felsen verteilt und mit ihren Kameras und Thermoskannnen auf den Sonnenuntergang gewartet. Manche haben sich sogar in silberfarbene Rettungsdecken eingewickelt. Ich habe mein Auto an der Klippe ganz nah am Rand geparkt, so konnte ich den Leuchtturm und den Sonnenuntergang am besten sehen. Es war mein Glück, dass ich das  gemietete Auto auf einen Geländewagen upgraden konnte, sonst wäre sowas gar nicht möglich gewesen.

 

Roadtrip Algarve La Blonde travel blog
Travel blog La Blonde GermanySunset Portugal Algarve lighthouse La Blonde Blog

 

Das Herz des Ozeans

Es war wirklich absolut unglaublich dort zu sein. Nicht nur die Landschaft und der Sonnenuntergang haben mich so beeindruckt – es fühlte sich so an, als ob sich in mir etwas verändert hat. Plötzlich hat sich meine gesamte Wahrnehmung verändert: ich konnte klarer denken, schärfer sehen und besser hören. Und ich spürte so eine innere Ruhe in mir, wie ich es selten hatte. Jetzt weiß ich ganz genau, dass Cabo de São Vicente ein magischer Ort ist. Wenn man kurz vorm Sonnenuntergang hierhin kommt und sich Zeit lässt, kann man hinter dem Wind und Wellenrauschen einen tiefen, kaum hörbaren, aber kontinuierlichen Ton hören: das Herz des Ozeans.

 

Atlantic ocean Portugal coast La Blonde blog
Portugal coast Sao Vicente Lighthouse La Blonde

No Comments

Post a Comment