Einen Blog zu erstellen ist einfach. Sogar in wenigen Stunden ist es möglich einen gut eingerichteten und perfekt funktionierenden Blog aufzubauen. Dafür ist es wichtig die richtigen WordPress Einstellungen zu kennen und sich in der Unmenge an Informationen nicht zu verlaufen. In diesem Blogpost zeige ich euch die wichtigsten WordPress Einstellungen: wie erstellt man die Unterseiten, wie richtet man die Navigation und das Kontaktformular ein. Hier habe ich bereits über die WordPress Installation erzählt. Und im nächsten Blogpost zeige ich euch, wie man die Blogposts erstellt und die Bilder einfügt. Euer persönlicher Blog auf WordPress Basis ist so gut wie fertig!

Wie ich schon im ersten Blogpost über WordPress erzählt habe, hat es bei mir einige Zeit gedauert, bis ich meinen La Blonde Blog eingerichtet hatte. Mit diesem Blogpost möchte ich euch Mühe und Zeit ersparen, indem ich euch die wichtigsten WordPress Einstellungen zeige. Man muss nicht ein Oberexperte in allen Details sein, es reicht auch die wichtigsten Schritte zu kennen. Dann kann eurer Blog online gehen.

Aus Erfahrung weiss ich, dass Online-Projekte schnell online gehen müssen, die Einzelheiten kann man später verfeinern. Ich kenne viele Beispiele aus der Praxis, wo man aus Perfektionismus ewig einzelne Details verbessert und dann wird doch nichts aus dem Projekt, weil die Motivation nachlässt. Wenn euer Blog erstmal online ist, wird euch das unglaublich stark motivieren ihn weiter zu machen. Deswegen möchte ich euch erst nur das Wichtigste zeigen. Es gibt viele Informationen, die man gar nicht wissen muss. Und wenn ihr dann später doch mehr über bestimmte WordPress Einstellungen und Erweiterungen, über Plugins und SEO Optimierung wissen möchtet, erzähle ich euch davon in den nachfolgenden Blogposts.

Im letzten Blogpost ging es um die WordPress Installation. Jetzt ist WordPress bereits installiert, und im ersten Schritt braucht ihr ein Template. Googelt nach WordPress Template, ihr findet einige Templates. In der Regel kostet ein Template zwischen 30 und 70 Euro und es lohnt sich wirklich etwas Geld in ein gutes Template zu investieren. Meine Favoriten unter den Template-Anbietern sind Templatemonster und Themeforest. Im WordPress könnt ihr entweder euer erworbenes Template installieren oder ein kostenloses Design von WordPress verwenden.

WordPress Einstellungen

1   Als Erstes drückt ihr erst mal auf den Button Jetzt Starten in eurem WordPress im Bereich Dashboard oben links, nachdem ihr euch eingeloggt habt.

WordPress Einstellungen Website einrichten La Blonde Blog

2   Im Bereich 1&1 WP Assistent findet ihr verschieden Typen von Websiten, die ihr auswählen könnt. Da wir einen Blog aufbauen wollen, klickt ihr auf den Button Blog Auswählen.

WordPress Einstellungen Blog einrichten La Blonde Blog

3   Hier seht ihr verschiedene Designs, die von WordPress kostenlos zu Verfügung gestellt werden. Falls ihr ein erworbenes Template installiert, könntet ihr diese Seite überspringen. Wenn ihr lieber ein kostenloses Design ausprobieren möchtet, sucht euch das passende aus und klickt auf Auswählen.

WordPress Einstellungen Blog mit WordPress erstellen Design La Blonde Blog

4   Unabhängig davon, ob ihr mit eurem erworbenen Template oder mit einem kostenlosem Design weiter arbeitet, bleiben die WordPress Einstellungen gleich. Hier geht es weiter zur Plugin-Auswahl.

WordPress Einstellungen Plugins La Blonde Blog

5   Ich empfehle erst alle Plugin-Kästchen zu deaktivieren. Wir installieren nach und nach nur die Plugins, die ihr wirklich braucht. Einen Plugin könnt ihr jetzt aktivieren: Yoast SEO. Das werden wir später für die Suchmaschinen Optimierung brauchen.

WordPress Einstellungen Yoast SEO Plugin La Blonde Blog

6   Dann scrollt ihr die Seite runter und klickt auf Auswahl übernehmen.

WordPress Einstellungen La Blonde Blog erstellen

7   Danach erstellen wir die Seiten „About“ und „Kontakt“. Ihr könnt die Seiten so benennen, wie es euch am Liebsten ist. Wichtig ist, dass es diese zwei Seiten gibt, die euren Lesern die Informationen über euch liefern und die Möglichkeit geben, euch zu kontaktieren. In der linken Navi-Leiste klickt ihr auf Seiten und danach auf Erstellen, um eine neue Seite anzulegen. Gebt den Titel der neuen Seite an und klickt auf Veröffentlichen, dann ist die neue Seite fertig! Schreibt einen Text über euch in der Seite About.

WordPress Einstellungen Seiten erstellen La Blonde Blog

8   Ihr habt zwei neue Seiten erstellt. Jetzt verknüpfen wir sie mit der Navigation. Dafür erstellen wir ein Menü. im linken Bereich Design klickt auf den Unterpunkt Menüs und gebt den Namen der neuen Navigation ein. Klickt danach auf Menü erstellen.

WordPress Einstellungen Blog mit WordPress erstellen Navigation La Blonde Blog

9   Im nächsten Schritt fügt ihr die bereits erstellten Seiten About und Kontakt ins Menü ein. Dafür wählt die zwei Seiten Kontakt und About im linken Bereich Seiten aus und klickt anschließend auf den Button Zum Menü hinzufügen. Danach klickt ihr auf Menü speichern und fertig ist euer Menü!

WordPress Einstellungen Menü erstellen La Blonde Blog

10   Euer Blog wird bestimmt aus mehreren Kategorien bestehen. Mein La Blonde Blog besteht aus den Kategorien Fashion, Beauty, Travel, Food und Blogger Life. Um eure Kategorien zum Menü hinzuzufügen, müsst ihr erst die Kategorien erstellen. Dafür geht ihr im linken Bereich auf den Punkt Beiträge und wählt den Unterpunkt Kategorien. Ihr tragt den Namen eurer Kategorien in das Feld Name ein und klickt auf Button Neue Kategorie erstellen. Das wiederholt ihr mit euren weiteren Kategorien. Sie erscheinen alle in der Kategorien-Liste links.

WordPress Einstellungen Kategorien erstellen La Blonde Blog

11   Jetzt bleibt nur noch eine Kleinigkeit übrig – eure Kategorien zum Menü hinzuzufügen. Dafür geht ihr wieder in den linken Bereich Design und klickt wieder auf den Unterpunkt Menüs. In der linken Spalte unter „Seiten“, „Beiträge“ und „Individuelle Links“ klickt ihr den Punkt Kategorien und wählt die Kästchen mit euren Kategorien aus (in meinem Fall sind es Fashion und Travel). Anschließend auf den Button Zum Menü hinzufügen klicken.

In der Mitte bei den Menü-Einstellungen wählt das Kästchen Primary Location und klickt auf Menü speichern. Eure Kategorien sind jetzt ebenfalls zur Navigation hinzugefügt!

WordPress Einstellungen Navigation erstellen La Blonde Blog

12   Als Nächstes installieren wir das Kontaktformular. Dafür klickt ihr auf Plugins im linken Bereich und gebt im Suchfeld oben rechts contact form 7 ein. Das ist mein Lieblingsplugin für das Kontaktformular. Auf dem Kästchen Contact Form 7 mit dem lustigen Fujiyama-Bildchen wählt ihr Jetzt installieren.

WordPress Einstellungen Kontaktformular installieren La Blonde Blog

13   Euer Plugin ist installiert. Alles, was ihr nun noch machen müsst: klickt auf Aktivieren und geht danach zu den Einstellungen von der Contact Form 7 in der Plugins-Liste.

WordPress Einstellungen Contact form 7 La Blonde Blog

14   Im Plugin seht ihr euer Kontaktformular 1. Rechts befindet sich Shortcode, das braucht ihr später, um das Kontaktformular mit eurer Seite „Kontakt“ zu verbinden. Und jetzt klickt auf Bearbeiten unter Kontaktformular 1.

WordPress Einstellungen Kontaktformular-Plugin La Blonde Blog

15   Hier könnt ihr eure Kontaktformular-Felder umbenennen. Aber Vorsicht! – nur den Text, wie z.B Ihr Name (Pflichtfeld) oder Ihre E-Mail Adresse (Pflichtfeld) oder Betreff oder Ihre Nachricht. Den Rest verändert ihr bitte nicht!

WordPress Einstellungen Blog mit WordPress erstellen Kontaktformular La Blonde Blog

16   Klickt auf den Reiter E-Mail und gebt eure E-Mail Adresse im Feld An ein.

WordPress Einstellungen Kontaktformular erstellen La Blonde Blog

17   Geht zum Punkt 14 und kopiert den Shortcode von eurem Kontaktformular. Fügt es in die Seite Kontakt in das Textfeld. So wird das Kontaktformular mit eurer Seite Kontakt verknüpft. Klickt auf Aktualisieren.

WordPress Einstellungen Kontaktformular La Blonde Blog

Fertig! Jetzt ist euer Blog eingerichtet. Ich bin ganz stolz auf euch, es war eine ganz schöne Arbeit! Aber die WordPress Einstellungen sind nicht besonders kompliziert, stimmt’s? Wenn alles gut gelaufen ist, habt ihr jetzt die Navigation mit Kategorien und Unterseiten in eurem Blog eingerichtet, und ihr habt das Kontaktformular installiert und angeschlossen. Damit ist euer Blog voll funktionsfähig.

Im nächsten Blogpost Step 2 zeige ich euch, wie ihr die Beiträge erstellt und veröffentlicht, und wie ihr die Bilder einfügt. Aber bis dahin könntet ihr die Inhalte vorbereiten: schreibt drei Blogposts in Word und sucht schon mal die passenden Bilder dazu aus. Und in den weiteren Blogposts erzähle ich, wie ihr euren Blog in wenigen Schritten komplett fertigstellt.

  • Step 4   Optimierung für die Suchmaschinen
  • Step 5   Wie ihr einen Newsletter erstellt

Und zum Schluss verrate ich euch ein paar meiner Geheimnisse über erfolgreiches Bloggen!

Und wenn ihr Fragen habt, schreibt mir in die Kommentare!

Tags:
3 Kommentare